1. 1. Fenster

    Neubau von zwei Heilpädagogischen Mädchen-Wohngruppen

    Nicole Cross

  2. 2. Fenster

    Geschenk mit Herz 2016

    Wolfgang Krebs

  3. 3. Fenster

    Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

    Janina Hartwig

  4. 4. Fenster

    Therapeutische Tagesgruppe für Minderjährige mit schwersten psychiatrischen Störungsbildern

    Sebastian Reich und Nilpferddame Amanda

  5. 5. Fenster

    Versorgung von notleidenden Kindern und Aidswaisen im Emmanuel Centre, St. Monica Waisenhaus und St. James Primary School

    Saskia Vester

  6. 6. Fenster

    Neubau für die überregionale interdisziplinäre Frühförderung für hörgeschädigte Kinder

    Sebastian Horn

  7. 7. Fenster

    Ärztliche Betreuung für Mütter und Kinder in Not

    Michael Sporer

  8. 8. Fenster

    Erlebnisraum im Kinderkrankenhaus St. Marien

    Constanze Lindner

  9. 9. Fenster

    Notfallfonds für Schwangere, Mütter und Kinder in Not

    Lisa Fitz

  10. 10. Fenster

    Versorgung von syrischen Flüchtlingskindern

    Familie Dahi

  11. 11. Fenster

    Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingsfamilien und Alleinerziehenden mit besonderem Bedarf

    Manuel Neuer

  12. 12. Fenster

    Psychosoziale Begleitung und soziale Unterstützung von minderjährigen Binnenvertriebenen und ihren Angehörigen

    Elmar Wepper

  13. 13. Fenster

    Neubau eines Hauses für Flüchtlingskinder und Jugendliche im innen betreuten Wohnen

    Michael Altinger

  14. 14. Fenster

    Neubau und Einrichtung von Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit massiven Verhaltensauffälligkeiten

    Sebastian Winkler

  15. 15. Fenster

    Zukunft bauen - Errichtung einer Mittelschule im "Lar Maria Albertina"

    Uschi Dämmrich von Luttitz

  16. 16. Fenster

    Neubau von zwei heilpädagogischen Wohngruppen

    Susanne Rohrer

  17. 17. Fenster

    Bau einer Sekundarschule im Kinderdorf Casa Padre Wasson

    Andreas Giebel

  18. 18. Fenster

    Therapie- und Inklusionsklettern für behinderte Kinder

    Michael Pause

  19. 19. Fenster

    Medizinische Versorgung mangelernährter Waisenkinder

    Sandra Maischberger

  20. 20. Fenster

    Patientenhaus für Angehörige krebskranker Menschen

    Ursula Heller

  21. 21. Fenster

    Versorgung von verlassenen Kindern

    Michael Brandner

  22. 22. Fenster

    Neubau eines Frauenhauses

    Luise Kinseher

  23. 23. Fenster

    Ausbau der Malekhu-Grundschule

    Ohne Pate

  24. 24. Fenster

    Wunscherfüllung für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche in Bayern

    Ohne Pate

Adventskalender 3. Dezember

Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Sternstunden-Patenschaft: Janina Hartwig

Sternstunden-Adventskalender im BR Fernsehen

Film in neuem Fenster öffnen

Sendetermine im BR Fernsehen:
3. Dezember: 08:40, 18:28, 21:58 Uhr

Sendetermine auf ARD-alpha:
3. Dezember: 11:58 Uhr

Stiftung Weg der Hoffnung

Ein Weg in die Zukunft

Ort: Villavicencio, Kolumbien

Jeder vierte Kolumbianer ist von ernsthafter Armut betroffen, jeder sechste gilt sogar als sehr arm. Wo der Alltag geprägt ist von Hunger, Krankheit und sozialer Ungerechtigkeit, fällt es schwer, seinen Kindern eine sichere, sorgenfreie Zukunft zu bieten. 

Vor den meisten Jungen und Mädchen aus den Elendsvierteln von Villavicencio liegt ein Leben voller Entbehrungen und Sorgen. Deshalb betreibt die Stiftung Weg der Hoffnung sieben Einrichtungen in der Großstadt, die eine halbe Million Einwohner hat und mitten in Kolumbien zwischen den Anden und der venezolanisch-kolumbianischen Ebene der Llanos liegt.

Neben Kindertagesstätten gibt es eine beschützende Werkstätte, also eine Werkstätte für behinderte Menschen, eine Behindertenbäckerei, einen Jugendbauernhof und ein Ganztagesheim für Jugendliche. Insgesamt 1667 Kinder und deren Familien werden hier unterstützt und gefördert. In zwei Einrichtungen mit rund 500 Kindern werden auch 137 Jungen und Mädchen mit Behinderung betreut. All diese Kinder kommen aus ärmsten Verhältnissen, deren Zukunft durch Bürgerkrieg, Vertreibung oder soziale Ungerechtigkeit aussichtslos erschien. Nun erhalten sie neue Hoffnung. Neben den Grundbedürfnissen wie Lebensmitteln und Medikamenten erhalten sie Schulförderung und werden physisch wie psychisch unterstützt.

Bis 2015 hat der Staat das Projekt bezuschusst, finanziert aus Erdöleinnahmen. Aufgrund der stark gesunkenen Erdölpreise wurde diese Förderung nun gestrichen. Auch die gestiegenen Lebensmittelpreise wird für die Einrichtung eine spürbare Mehrbelastung. Für die Kinder wäre es eine Katastrophe, wenn die Einrichtungen wegen fehlender finanzieller Mittel zum teil geschlossen werden müssten. Deshalb hilft Sternstunden und übernimmt 2017 und 2018 die ganzheitliche Versorgung für 36 behinderte Kinder in den Kinderheimen "Sagrada Famillia" und "Manos Amigas".  

© Stiftung Weg der Hoffnung
© Stiftung Weg der Hoffnung
© Stiftung Weg der Hoffnung
© Stiftung Weg der Hoffnung