Kalenderblatt 5. Dezember 2020 Medikamente zur Behandlung von krebskranken Kindern

Ort: Haiti, Port-au-Prince

Sternstunden-Patenschaft
Andreas Giebel© Susanne Bernhard

5

Sendetermine im BR Fernsehen:
1.45 Uhr, 6.29 Uhr, 8.40 Uhr, 15.58 Uhr, 18.28 Uhr, 19.58 Uhr

Sendetermine auf ARD-alpha:
12.00 Uhr

nph Kinderhilfe Lateinamerika e.V.

Wenn Eltern für ihr Kind die Diagnose Krebs erhalten, ist das für die ganze Familie ein großer Schock. Im Karibikstaat Haiti kam es bis 2003 einem Todesurteil gleich, wenn ein Kind aus armen Verhältnissen an Krebs erkrankte. Es gab keinerlei Behandlungsmöglichkeiten und nur die wenigsten Familien konnten eine Behandlung im Ausland finanzieren. 

© Foto: nph Kinderhilfe Lateinamerika e.V.

Dann begann Pater Richard Frechette, Arzt und Leiter von nph Haiti, mit dem Aufbau einer pädiatrischen Onkologie im Kinderkrankenhaus St. Damien, der bis heute einzigen im ganzen Land. Es gibt 13 Betten für Kinder, die auf Heilung hoffen. Die Station ist immer voll ausgelastet. Und auch für die Kinder, bei denen keine Chance mehr auf Heilung besteht, ist gesorgt, denn weitere vier Betten sind einer palliativen Begleitung vorbehalten. Auf der Station "Mango" werden Mädchen und Jungen von der Geburt bis zum Alter von vierzehn Jahren behandelt. Hier erhalten sie eine Diagnose und in Abstimmung mit den Eltern ihren Behandlungsplan. Neben Operation, Chemotherapie und Palliativpflege bietet das Fachpersonal auch eine psychosoziale Unterstützung für alle Familienmitglieder. Fälle zur Strahlentherapie werden in die Partnerklinik der Dominikanischen Republik überwiesen. Durch die enge Kooperation mit Kliniken in den USA, in Europa und der Dominikanischen Republik erreicht die onkologische Behandlung in St. Damien die Standards moderner Krebstherapie. 

So wurden im Jahr 2019 80 Kinder mit einer Krebsdiagnose neu in der Krebsstation aufgenommen und insgesamt 1.102 Behandlungen durchgeführt. Seit Beginn der Behandlungen (2004) wurden bis Ende 2019 insgesamt 666 an Krebs erkrankte Kinder stationär aufgenommen und behandelt. Auch im Jahr der Corona-Pandemie und trotz der überaus schwierigen Verhältnisse infolge des Lockdowns, der auch in Haiti das öffentliche Leben schwer beeinträchtigt hat, wurden im ersten halben Jahr 2020 insgesamt bereits 40 neue Kinder stationär aufgenommen.

Sternstunden unterstützt den Kampf gegen den Krebs bereits seit vielen Jahren und finanziert den Medikamentenbedarf, Laborkosten und Operationen für weitere zwei Jahre. 

© Foto: nph Kinderhilfe Lateinamerika e.V.