Taekwondo für den guten Zweck

Eröffnet wurde die Gala mit einer sogenannten Hyong (Formenlauf). Großmeister Claus Bernet (5. Dan) zeigte mit großer Ausdruckskraft und Energie die 19. Form, Se-Yong Hyong. Anschließend präsentierten die „Zwerge“ ab 4 Jahren mit welcher Freude bereits die Kleinsten spielerisch in diese Kampfkunst hineinwachsen, Jugendliche, Erwachsene und Senioren zeigten Ausschnitte aus dem täglichen Trainingsprogramm. Angeführt von Großmeister Bernet setzten die angereisten Großmeister und Schulleiter den Schlusspunkt unter die Vorführungen. Mit Präzision, genauester Technik und Jahrzehnte langem kontinuierlichen Training
zerschlugen sie nicht nur Fichtenbretter beim Bruchtest, sondern bewiesen auch, dass massive Ziegelsteine für sie kein nennenswertes Problem darstellen. Neben der Feier des 15jährigen Jubiläums des Garchinger Taekwon-Do, 50 Jahre Taekwon-Do in Europa und 1100 Jahre Garching, stand aber der gute Zweck im Vordergrund der Veranstaltung. Aus dem Erlös der Eintrittskarten, der Verkäufe von T-Shirts und Büchern und den Spenden, die am Abend gesammelt wurden kam die stolze Summe von 4452 Euro zusammen, die dem Schirmherrn Tom Meiler symbolisch als Scheck überreicht wurden. „Ich bin sehr glücklich über und dankbar für diesen wunderbaren Abend,“ zeigte sich der Veranstalter, Großmeister Bernet zufrieden.

Meldung erstellt am: 15. Oktober 2015