Wirkungsbeobachtung: Karo e.V.

Hinschauen - auch wenn man es kaum ertragen kann. Die engagierten Mitarbeiter von Karo e.V. in Plauen tun noch viel mehr. Denn sie helfen den Kindern und Frauen, denen sonst niemand Rechte zugesteht.

© Sternstunden

Der Verein Karo e.V. kümmert sich um Opfer von sexuellem Missbrauch, Zwangsprostitution und Menschenhandel im tschechisch-deutschen Grenzgebiet. Mit einer Suppenküche zur niederschwelligen Kontaktaufnahme und Präventionskursen an den Schulen versuchen sie, den Kreislauf von Kinderzwangsprostitution, Drogenkonsum und Menschenhandel zu durchbrechen. Denn gerade hier, in Cheb und Umgebung, werden besonders viele Kinder und junge Menschen in diesen Teufelskreis gezwungen. Sternstunden hilft, damit die Helfer möglichst viele von ihnen frühzeitig erreichen und ihnen in eine andere Zukunft helfen können. Am 02. Juni reisten Marianne Lüddeckens, Thomas Jansing und Dr. Ludger Hermeler ins Grenzgebiet, um sich vor Ort von der Notwendigkeit und der Nachhaltigkeit der Sternstunden-Förderung zu überzeugen.

© Sternstunden

Meldung erstellt am: 6. Juni 2016

Projekt-Steckbrief

Präventionsmaßnahmen und Hilfen für die Opfer von sexuellem Missbrauch und Kinderprostitution

Aktionsjahr: 2014
Fördersumme: 21000.00
Projektpate: Elmar Wepper
Ort: Cheb, Tschechien

Zur Projektseite