Katholische Kirchenstiftung St. Marien-Nürnberg

Basisversorgung für arme Kinder und Waisen

In Kenia leben viele Waisenkinder, Missionsdominikanerinnen wie Schwester Luise nehmen solche Kinder in das Sternstunden Waisenhaus auf und versorgen sie dort nicht nur mit Lebensmitteln, sondern kümmern sich auch um die Ausbildung und die medizinische Versorgung der Kinder.

Richboy und Mary auf Jujas Straßen

© Uli Hagmann

Mary lebt auf der Straße der Kleinstadt Juja, sucht Essen im Müll und versteckt sich unter Marktständen. Richboy, ein Findelkind aus dem Sternstunden Waisenhaus, versorgt sie mit Bananen und anderen Lebensmitteln, die er von seinen Schulkameraden erbettelt. Schließlich nimmt Richboy die kleine Mary mit ins Sternstunden Waisenhaus. Die Missionsdominikanerin in Thika, Schwester Luise Radlmeier, unterhält mithilfe von Sternstunden zwei Waisenhäuser und versorgt über 300 Waisenkinder. Auch unterstützt sie mit anderen Missionsdominikanerinnen die Schulausbildung, fördert die Berufsausbildung und ist behilflich bei dem Ausbau des St. Matia Mulumbar Mission Hospitals. Nur durch diese Hilfe können auch zukünftig Kinder wie Mary sich gut entwickeln. Sie lebt mittlerweile schon fast ein Jahr in Thika und kann schon wieder lächeln.

Projekt-Steckbrief

Basisversorgung für arme Kinder und Waisen

Aktionsjahr: 2012
Fördersumme: 245.000,00 €
Ort: Thika

Kontakt

Katholische Kirchenstiftung St. Marien-Nürnberg
Stadtweg 36 90453 Nürnberg

Telefon: 0911 636660