AMREF Deutschland, Gesellschaft für Medizin und Forschung in Afrika e.V.

Verbesserung der Gesundheits- und Bildungssituation von südsudanesischen Kindern in der Flüchtlingssiedlung 

Es ist ein Zuhause auf Zeit. Und es ist weit mehr als das. Wer hier im Flüchtlingcamp in Adumani, Uganda, angekommen ist, ist zwar dem Bürgerkrieg entflohen. Gleichzeitig drohen nun andere, nicht weniger existenzielle Probleme: Hunger, mangelnde medizinische Versorgung und fehlende Hygieneartikel wie Windeln oder Damenbinden. 

Dazu kommt die drohende Bildungsarmut. Die Kinder, die im Flüchtlingslager Adjumani leben, müssen unter katastrophalen Bedingungen an ihrer Zukunft arbeiten, die irgendwann wieder sorgenfrei und voller Perspektiven sein soll. Die Jungen und Mädchen lernen unter Bäumen, haben nicht ausreichend Stühle und Tische und keine Sanitäreinrichtungen. Eine große Anzahl von ihnen wurde auf der Flucht von den Eltern getrennt. Mangelernährung und ein allgemein schlechter Gesundheitszustand ist bei vielen der ankommenden Flüchtlinge zu verzeichnen. 

Bis heute sind mehr als eine halbe Million Südsudanesen ins südlich angrenzende Uganda geflohen, die meisten suchen Zuflucht in der Region Adjumani. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. AMREF Deutschland e.V. hat mit Hilfe von Sternstunden in der Flüchtlingssiedlung Adjumani ein Projekt ins Leben gerufen, um zu verhindern, dass eine ganze Generation durch fehlende Bildung "verloren" ist. 

So sollen die Schulkinder eine Gesundheitsversorgung erhalten, um sich körperlich und geistig normal entwickeln zu können. Neben mangelnden Angeboten für Menstruationshygiene und Sanitäranlagen fehlt häufig auch die Unterstützung durch die Familie, was gerade bei Mädchen zu vermehrten Fehlzeiten und Schulabbrüchen führt. Zusätzlich werden die Mädchen und Jungen grundlegend über Gesundheit, Nahrung und Hygiene aufgeklärt. Hiervon profitieren nicht nur die Kinder, sondern auch deren Familien. Zur Verbesserung der Lernsituation werden Schulmaterialien und Mobiliar angeschafft und sanitäre Anlagen errichtet.

Projekt-Steckbrief

Verbesserung der Gesundheits- und Bildungssituation von südsudanesischen Kindern in der Flüchtlingssiedlung Adjumani

Aktionsjahr: 2016
Fördersumme: 100.000,00 €
Ort: Adjumani, Uganda

Kontakt

AMREF Deutschland, Gesellschaft für Medizin und Forschung in Afrika e.V.
Brunnenstr. 185, Hof 2
10119 Berlin

Telefon: 030 28873381
Email: office@amrefgermany.de
WWW: http://www.amrefgermany.de