Nahrungsmittelhilfe, medizinische Versorgung und Schulgebühren für syrische Flüchtlingskinder

Wir sehen sie in der Straßenbahn, im Supermarkt, im Kindergarten: Kinder, die aus dem vom Krieg beherrschten Syrien geflohen sind, in der Hoffnung auf eine friedliche Zukunft. Dass viele Flüchtlinge gar nicht bis zu uns kommen, sondern in einem der Nachbarländer Syriens stranden, vergessen wir meist. Dort leben sie dann in überfüllten Lagern, häufig nicht einmal mit dem Nötigsten ausgestattet.

Auch in Kilis an der türkisch-syrischen Grenze leben viele Kriegsflüchtlinge. Dort hat der Verein Spendahilfe ein Waisenhaus aufgebaut, in dem 60 Halb- und Vollwaisen in Wohngruppen aufgenommen wurden. Betreut werden sie von 14 verwitweten Müttern. Die persönliche Betreuung plus ein geregelter Tagesablauf sollen eine gewisse Stabilität und Normalität in den Alltag der geflohenen Kinder bringen. Nach dem gemeinsam en Frühstück werden die schulpflichtigen Kinder, aber auch Kindergarten- und Vorschulkinder in entsprechende Einrichtungen gefahren. Auch der Kindergarten wurde von Spendahilfe e.V: aufgebaut. Dort erhalten die Mädchen und Jungen auch eine Mahlzeit. Hausaufgabenbetreuung, Spiel- und Sportaktivitäten finden danach im Waisenhaus statt. Sternstunden finanziert Nahrungsmittel, medizinische Versorgung und die Schulgebühren für ein Jahr. 

Projekt-Steckbrief

Nahrungsmittelhilfe, medizinische Versorgung und Schulgebühren für syrische Flüchtlingskinder

Aktionsjahr: 2015
Fördersumme: 60.000,00 €
Ort: Kilis, Türkei