Namaste Stiftung

Wiederaufbau einer Mutter-Kind-Geburtsstation 

Rund 9.000 Tote, mehr als 20.000 Verletzte, drei Millionen Hilfsbedürftige. Das ist die traurige Bilanz der schweren Erdbeben, die im Frühjahr 2015 Nepal dem Erdboden gleich machten. Hunderttausende Menschen verloren all ihr Hab und Gut, hausen nun in Zeltstädten unter einfachsten Bedingungen, sauberes Trinkwasser ist Mangelware. 

Das Land, das schon vor der Katastrophe mit mangelnder medizinischer Versorgung und schlechten Hygienebedingungen zu kämpfen hatte, ist nun am Limit. So auch in Manekharka, einem Dorfverband  ca. 80 km nordöstlich von Kathmandu mit etwa 20.000 Einwohnern. Nur unweit des Epizentrums des 1. starken Bebens gelegen, traf es dessen Bewohner hart: 400 Menschen verloren ihr Leben, 90 % der 3.200 Haushalte wurden völlig zerstört. Auch die alte Krankenstation, eine Außenstelle des Dhulikhel Krankenhauses, wurde schwer beschädigt. 
Nun soll an dieser Stelle ein Mutter-Kind-Geburtszentrum entstehen, Anlaufstelle für rund 100.000 Anwohner des Sindhupalchok Distrikts. Derzeit liegt die Kindersterblichkeit in Nepal bei vier Prozent. Bei den Müttern kommen auf 100.000 Lebendgeburten rund 170 Todesfälle. Zum Vergleich: In Deutschland versterben etwa 0,3 Prozent der Säuglinge unter einem Jahr, die Müttersterblichkeit liegt hier bei vier Todesfällen auf 100.000 Lebendgeburten. 
Das neue Geburtszentrum bietet neben gut ausgebildeten Hebammen und Ärzten auch die technischen Möglichkeiten, um unauffällige, aber auch Problemschwangerschaften optimal zu begleiten. Gerätschaften und Fachpersonal stehen bereit, um chirurgische Maßnahmen zur Rettung von Mutter und Kind durchzuführen oder um Frühgeborene am Leben zu erhalten. Nach der Geburt können sich Eltern zu den Themen Ernährung, Hygiene und Gesundheitsvorsorge für Mutter und Kind informieren. Zusätzlich unterstützen die Mitarbeiter bei Fragen zur Familienplanung. Sternstunden hilft der Namasté-Stiftung beim Bau des Mutter-Kind-Gesundheitszentrums, das als Außenposten des Dhulikhel Krankenhauses für die ländliche Bevölkerung fungiert. 

Projekt-Steckbrief

Wiederaufbau einer Mutter-Kind-Geburtsstation

Aktionsjahr: 2015
Fördersumme: 100.000,00 €
Projektpate: Janina Hartwig
Ort: Manekharka, Nepal

Kontakt

Namaste Stiftung