Bayerisches Rotes Kreuz

Sternstunden-Konvoi mit Hilfsgütern für Familien in Mostar

1991 beginnt der militärische Konflikt im ehemaligen Jugoslawien, 1992 weitet sich der Krieg auf Bosnien und Herzegowina aus. Für Thomas Jansing, Initiator der Sternstunden, ist dieser Krieg und die Not der Kinder in so unmittelbarer geografischer Nähe der Anlass, die Benefizaktion ins Leben zu rufen.

LKW-Konvoi des BRK

© Bayerisches Rotes Kreuz

Mit einem Sternstunden-Konvoi, bestehend aus neun Lastwagen mit Anhängern, die am 25. Juli 1994 ihre Fahrt von Ebenhausen nach Mostar aufnehmen, setzen die Sternstunden ihre Hilfe für notleidende Kinder und Familien im ehemaligen Jugoslawien fort. Die LKWs des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) bringen insgesamt 180 Tonnen Hilfsgüter im Wert von über 1,8 Millionen DM nach Mostar. Sie sind beladen mit Babynahrung, Lebensmitteln wie beispielsweise Mehl, Milch, Zucker und Rindfleisch, medizinischen Hilfsgütern und Vitaminpräparaten, Kleidung, Schuhen und Decken für Kinder und ihre Familien sowie 6 Paletten voller Spielwaren. Die gesamte Ladung wird entsprechend bestehender Vereinbarungen in Mostar den Vertretern des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) übergeben. Möglich wurde diese Hilfe durch die großzügige Unterstützung der Sternstunden-Spenderinnen und -Spender: Mit 500.000 DM finanziert die Benefizaktion den Transport des BRK, der Rest der Ladung besteht aus Warenspenden verschiedener Firmen bzw. wird aus Mitteln des BRK finanziert.

Projekt-Steckbrief

Nahrungsmittelhilfe

Aktionsjahr: 1993
Fördersumme: 255.645,94 €
Ort: Caplina

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Garmischer Straße 19-21
81373 München

Telefon: 089 9241-1327
Email: info@brk.de
WWW: www.brk.de