Bavaria-Romania Förderverein für Soziale Assistenz in Rumänien e.V.

Hilfe für EU-Waisen

Sie kommen in Reisebussen, in klapprigen Dacias oder großen Lieferwagen. Männer und Frauen aus Rumänien, die sich hier, in einem reichen EU-Land, ein besseres Leben erhoffen. Das Geld, das sie hier verdienen wollen, werden sie heimschicken zu ihrer Familie. Vor allem zu ihren Kindern, die sie zu Hause gelassen haben, bei der Oma, der Tante, der Schwester. Manchmal haben sie keine Wahl bei der Betreuung ihrer Tochter oder ihrem Sohn. Dann kann es passieren, dass der oder die Minderjährige einfach allein zurück bleibt. 

© Förderverein Bavaria-Romania für Soziale Assistenz in Rumänien e.V.

Die Hoffnung, die sich die Hilfsarbeiter hier auf eine Zukunft abseits von Armut und Krankheit gemacht haben, ist schnell verbraucht. Die Löhne sind niedriger als erhofft, die Mieten für ein Zimmer im Containerdorf dafür höher als erwartet. Viel, was man nach Hause schicken könnte, bleibt nicht. Aus diesem Grund bleiben auch regelmäßige Besuche in der Heimat aus. Zurück bleiben die Kinder. Aufgrund des Desinteresses oder der Überforderung der Aufsichtspersonen sich selbst überlassen. Leicht geraten die Schutzbedürftigen an Erwachsene, die in ihnen nicht das Kind, sondern eine Einnahmequelle sehen. So geraten sie in die Spirale von Gewalt, Drogenmissbrauch, Prostitution und Menschenhandel.
Bittere Armut, Gewalt, Elend und fehlende Zuneigung – das ist die Mauer, die die Mitarbeiter der lokalen Stiftung Hecuba erst wieder einreißen müssen. Mit Unterstützung des Fördervereins Bavaria-Romania für Soziale Assistent in Rumänien e.V. werden sie zunächst 20 EU-Waisen und 20 ehemalige Straßenkinder in einem Kinderschutzhaus in Iasi betreuen. Auf die Bedürfnisse der Minderjährigen zugeschnitten, wird es dort spezielle Therapie- und Betreuungsangebote geben. Auch Sternstunden hilft, für die verlassenen Kinder neue Perspektiven weg von der Straße zu schaffen.

Projekt-Steckbrief

Hilfe für EU-Waisen und Kinder allein erziehender Mütter

Aktionsjahr: 2014
Fördersumme: 78.000,00 €
Projektpate: Barbara Stamm
Ort: Iasi, Rumänien

Kontakt

Bavaria-Romania Förderverein für Soziale Assistenz in Rumänien e.V.