Condrobs e.V.

Eine echte Chance für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Sie kommen aus Syrien, aus Afghanistan, dem Irak oder Nigeria. Die meisten von ihnen haben eine lange angstvolle Odyssee hinter sich, eingeschleust über Schlepperbanden, nur mit dem, was sie auf dem Leib tragen. Weil intensive Betreuungsplätze für die zum Teil schwer traumatisierten Jugendlichen rar sind, unterstützt Sternstunden den Aufbau neuer Einrichtungen in den Regierungsbezirken Bayerns.

Individuelle Beratung für die unbegleiteten jungen Flüchtlinge

© Condrobs e.V.

Sie haben keine Lobby, nicht in ihrem Herkunftsland und nicht in Deutschland, wo sie angelandet sind. Ihr Gepäck – meist kaum mehr als das, was sie auf dem Leib tragen. Schwer wiegen der Schrecken, die Furcht, das Verloren sein. 

Der heute 17-jährige Abadi aus Somalia wurde schon mit 13 als Kindersoldat rekrutiert und erlitt schwere Misshandlungen. Er konnte fliehen. Abadi ist nur einer von rund 5500 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, die jährlich in Deutschland ankommen.

Die jüngsten der Kinder sind acht, neun Jahre alt und werden in der Regel in Heimen untergebracht. Die älteren Mädchen und Jungen schickt man in Massenunterkünfte für Asylbewerber. Hier fehlt es vor allem an Rückzugsmöglichkeiten, individueller Betreuung und der Möglichkeit, die schlimmen Erlebnisse auch nur annähernd verarbeiten zu können. Dabei bräuchten viele einen Platz in einer traumatherapeutischen Einrichtung, wie sie beispielsweise Condrobs e.V. in München bietet. Sternstunden hat hier geholfen ein neues Haus zu kaufen und es zu renovieren.

Derzeit erreicht gerade eine neue Welle von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Bayern. Condrobs hat nun im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Augsburg eine neue Einrichtung für 16 Jugendliche und eine für 8 Mädchen und Buben geschaffen. Sternstunden hat hier jeweils die Ausstattung mitfinanziert. Außerdem wurde im Auftrag der Regierung von Oberfranken und mithilfe von Sternstunden in Bayreuth eine neue Einrichtung für 10 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eröffnet. Des weiteren hat Condrobs in München zwei Doppelhaushälften erworben und renoviert, um dort insgesamt 8 Wohnplätze einzurichten. Dort werden unbegleitete minderjährige Mütter und Schwangere mit und ohne Fluchtgrund aufgenommen, um einerseits einer Stigmatisierung der Bewohnerinnen vorzubeugen und andererseits aufgrund der Verschiedenheit der Bewohnerinnen gegenseitige Lernen und Unterstützen zu fördern.

Projekt-Steckbrief

Kauf und Umbau eines Wohnhauses für minderjährige Flüchtlinge

Aktionsjahr: 2012
Fördersumme: 373.224,00 €
Ort: München

Kontakt

Condrobs e.V.
Heßstr. 134
80797 München

Telefon: 089 384082-0
Email: online@condrobs.de
WWW: www.condrobs.de

Weitere Förderungen:

Hilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Augsburg
Aktionsjahr: 2014
Fördersumme: 20.000,00 Euro
Ort: Augsburg / Bayern / Deutschland

Hilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Augsburg
Aktionsjahr: 2013
Fördersumme: 38.256,00 Euro
Ort: Augsburg / Bayern / Deutschland

Hilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Bayreuth
Aktionsjahr: 2013
Fördersumme: 14.003,00 Euro
Ort: Bayreuth / Bayern / Deutschland

Sternstunden Mutter-Kind-Einrichtung für 8 unbegleitete minderjährige Mütter und Schwangere
Aktionsjahr: 2014
Fördersumme: 500.00,00 Euro
Ort: München / Bayern / Deutschland