Stiftung Pfennigparade

Inklusive Natur-, Sport- und Erlebnislandschaft "INSEL"

8.000 Quadratmeter für Bewegung, Sport und Spiel, um Natur zu erleben und durchzuatmen. 8.000 Quadratmeter, die für alle Kinder und Jugendlichen ein riesiges Angebot an Freizeit-, Natur- und Sportmöglichkeiten bereithält - egal, ob mit oder ohne Behinderung. Das ist das ehemalige Betriebssportgelände einer großen Firma in einem Landschaftsschutzgebiet in München, das nun der Stiftung Pfennigparade gehört. 

Die Stiftung zählt zu den größten Rehabilitationszentren für körperbehinderte Menschen in ganz Deutschland und umfasst neben inklusiven Krippen und Kindergärten, einer Grund- und Hauptschule, einer Realschule und einer Fachoberschule auch rund 160 barrierefreie Mietwohnungen und professionell geführte stationäre Wohngruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für Menschen, die nicht mehr eigenständig wohnen können, stehen ambulant betreute Wohnangebote zur Verfügung. Zusätzlich bietet die Stiftung medizinische und therapeutische Behandlung an. Darüber hinaus bietet die Pfennigparade ein breites Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten in allen Bereichen. 

Aus dem alten Betriebssportgelände soll nun ein möglichst barrierearmes Paradies für insgesamt rund 1.000 Kinder und Jugendliche entstehen. Dazu müssen barrierefreie Umkleiden und Sanitärräume geschaffen werden und der Zugang muss trotz Hanglage für Rollstuhlfahrer gangbar gemacht werden. Außerdem wird die Laufbahn reaktiviert und das Sportgelände soll für Leichtathletik- und Ballsport ausgebaut werden. 

Projekt-Steckbrief

Inklusive Natur-, Sport- und Erlebnislandschaft "INSEL"

Aktionsjahr: 2017
Fördersumme: 855.000,00 €
Projektpate: Michael Sporer
Ort: München

Kontakt

Stiftung Pfennigparade
Barlachstr. 26
80804 München

Telefon: 089 83934000
Email: info@pfennigparade.de
WWW: www.pfennigparade.de