Mittagsbetreuung von Flüchtlingskindern der Wittelsbacher Grundschule e.V.

Mittagsbetreuung von Flüchtlingskindern

Wenn Flüchtlingskinder nach Deutschland kommen, ist ihnen alles fremd. Das Essen, die Sprache, die Gewohnheiten. An der Wittelsbacher Schule in Augsburg werden fremdsprachige Kinder gezielt gefördert - unter anderem in einer Mittagsbetreuung, die nicht nur für ein warmes Essen sorgt, sondern auch bei den Hausaufgaben hilft.

Amir spielt mit einer Freundin aus der Mittagsbetreuung "Vier gewinnt"

„Ui, Kartoffelbrei! Mein Lieblingsessen“, ruft Amir, als er sich hinsetzt. Auch die anderen Kinder stürmen an den Mittagstisch. Insgesamt  132  Kinder werden mittags in der Wittelsbacher Schule in Augsburg betreut, davon haben 19 einen Flüchtlingshintergrund. Amir, 9 Jahre, ist mit seiner Familie vor 3 Jahren aus Afghanistan geflohen. Die Eltern sind sehr zurückhaltend, über die Gründe für die Flucht und die Erlebnisse dabei  weiß man nur wenig.  Amir selbst erzählt nie über sein Leben „vor Deutschland“.
Für Kinder wie Amir gibt es an der Wittelsbacher Grundschule insgesamt vier Übergangsklassen mit durchschnittlich je 14 Schülern. Die wenigsten von ihnen sprechen deutsch, wenn sie zum ersten Mal in die Gruppe kommen. Um ihnen die Integration zu erleichtern und die Chancen auf eine gute Weiterbildung zu ermöglichen, unterstützt die Mittagsbetreuung, ein privater Verein, 10 Kinder. Sie bekommen hier nicht nur ein warmes Mittagsessen, sondern auch Hilfe bei Hausaufgaben und anderen Schwierigkeiten.
Auch Adna und Ahmed waren im vergangenen Schuljahr hier in der Mittagsbetreuung. Inzwischen haben die Geschwister aus Somalia aber in eine Regelklasse in ihrer Sprengelschule  wechseln können. In der Mittagsbetreuung ist man zu Recht sehr stolz: „Ahmed hat es sogar auf die Realschule geschafft! Dem hat es bei uns richtig gut getan!“. Auch für Adna, die jetzt die 4. Klasse besucht, stehen die Chancen gut, auf die Realschule gehen zu können.
75 Euro werden hier pro Kind monatlich fällig. Kein Pappenstiel für einen Verein, der nicht nur einer Handvoll, sondern am liebsten allen Kindern helfen würde. Deshalb übernimmt Sternstunden seit 2014 die Gesamtkosten für vier zusätzliche Kinder. Auch Amir ist eines der „Sternstundenkinder“. Er hat letztes Jahr in die Regelklasse wechseln können  und kann weiter in der Mittagsbetreuung bleiben, da die Wittelsbacher Schule auch seine Sprengelschule ist.
 

Projekt-Steckbrief

Mittagsbetreuung von Flüchtlingskindern der Wittelsbacher Grundschule e.V.

Aktionsjahr: 2015
Fördersumme: 3.000,00 €
Ort: Augsburg

Kontakt

Mittagsbetreuung der Wittelsbacher Grundschule e.V.