100 Prozent für Kinder in Not

Sternstunden übernimmt seit mehr als 20 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder - in Bayern, in Deutschland und weltweit. Der Förderverein reagiert dort, wo Not ist, schnell und unbürokratisch. Dank der ungebrochenen Hilfsbereitschaft vieler Menschen konnte Sternstunden seit Gründung rund 195 Millionen Euro sammeln und 2.650 Kinderhilfsprojekte unterstützen.

© terre des hommes

Seit Gründung im Jahr 1993 setzt sich Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, mit Unterstützung von Bayerische Landesbank, Sparkassenverband Bayern, Bayerische Landesbausparkasse und Versicherungskammer Bayern für notleidende Kinder und Jugendliche ein.

Ihre Spende kommt garantiert an

Bei Sternstunden wird jede Geldspende garantiert ohne Abzug an bedürftige Kinder weitergegeben, da die Verwaltungskosten der Benefizaktion mit Unterstützung der Partner und Sponsoren sowie durch Zinserträge gedeckt werden können. Um die gewissenhafte Verwendung der anvertrauten Spendengelder zu gewährleisten, werden alle eingehenden Förderanträge einem umfassenden Prüfungs- und Controllingverfahren unterzogen. Die Fördermittel von Sternstunden kommen überwiegend Kinderhilfsprojekten in Bayern und Deutschland zugute. Die Benefizaktion unterstützt aber auch Kinderhilfsmaßnahmen im Ausland. Die Durchführung der Auslandsprojekte liegt bei karitativen Organisationen mit Sitz in Deutschland.

Nachhaltige Hilfe gewährleistet

Um den betroffenen Kindern dauerhaft verbesserte Lebensbedingungen zu ermöglichen, legt Sternstunden Wert auf die nachhaltige Wirkung der Projekte. Eine große Anzahl der Projektträger wird mehrfach gefördert, sodass bewährte Hilfsmaßnahmen langfristig gewährleistet sind und ausgebaut werden können.

Ehrungen und Auszeichnungen

Sternstunden wurde mehrfach für soziales Engagement ausgezeichnet:
1999 Preis der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa
2006 OnlineStar
2007 Bayerischer Fernsehpreis
2012 Pater-Rupert-Mayer-Medaille in Gold
2013 Bundesverdienstkreuz für Thomas Jansing, als Gründer der Benefizaktion

Einsatz und Erfolg

Rund 300 Veranstaltungen und Aktionen werden jährlich zugunsten von Sternstunden durchgeführt. Ob Basar, Sommerfest oder Marathonlauf – den Ideen zum Spendensammeln sind keine Grenzen gesetzt. Das ganze Jahr über berichtet der Bayerische Rundfunk in Fernseh- und Radiosendungen über die Benefizaktion und dokumentiert auf diese Weise die Verwendung der Gelder im In- und Ausland. 


© Sozialdienst katholischer Frauen Nürnberg

Vereinsmitglieder

Sternstunden e.V. ist ein Förderverein mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Vereinsmitglieder sind der Bayerische Rundfunk mit den Tochtergesellschaften BRmedia und Telepool GmbH sowie die Bayerische Landesbank, Sparkassenverband Bayern, Bayerische Landesbausparkasse, Versicherungskammer Bayern und Thomas Jansing als Initiator der Benefizaktion. 

Vorstand

Vorsitz:
Bayerischer Rundfunk, vertreten durch Herrn Prof. Dr. Thomas Gruber

Stellvertretender Vorsitz:
Herr Martin Wagner (Hörfunkdirektor Bayerischer Rundfunk)

Schatzmeister:
Bayerische Landesbank, vertreten durch Herrn Robert Götz

Geschäftsführer

Herr Thomas Jansing und Herr Dr. Ludger Hermeler, jeweils einzelvertretungsberechtigt

Vertreter der Vereinsmitglieder

Sparkassenverband Bayern, vertreten durch Herrn Rudolf Huber
Versicherungskammer Bayern, vertreten durch Frau Claudia Scheerer
BRmedia, vertreten durch Herrn Dr. Helmut Schwaabe
Bayerische Landesbausparkasse, vertreten durch Herrn Joachim Klein
Telepool GmbH, vertreten durch Herrn Thomas Weber