Holzsterne aus Schwarzhofen

Dass in einem kleinen oberpfälzischen Ort Großes entstehen kann, beweist der sechste "Sternstundentag" im beschaulichen Schwarzhofen. Dank vieler helfender Hände kamen dabei 10.636 Euro zusammen, die nun Kindern in Not eine Sternstunde schenken. 

Wenn viele fleißige Hände mithelfen, kann nur Gutes entstehen: 10.636 Euro sammelten die Schwarzhofener "Sternstunden-Engel" um Claudia Bauer (2.v.l.) und Richard Winderl (3.v.r.) für Sternstunden.

2013 begann die Erfolgsgeschichte, als der gelernte Schreiner und Holzingenieur Richard Winderl fünf Douglasien umgeschlagen hatte, aus den Erdstämmen mit handwerklicher Kunst Holzsterne schuf und sie im Jahr 2014 in Schwarzhofen zugunsten von Sternstunden verkaufte. Auch dieses Jahr, zum sechsten Mal, wurde Winderls Adventsstand, der mit Sternen und Holzdekorationsartikeln gefüllt war, leer geräumt. 7621 Euro (in sechs Jahren 43158 Euro) wurden auf das Sternstundenkonto überwiesen. Treu unterstützt wird der Oberpfälzer dabei von Claudia Bauer, die ihm vor ihrem Marktladen für die Aktion einen Rahmen kreierte, der nicht nur in die Vorweihnachtszeit passt, sondern zusätzliche Spender hervorbrachte, die ebenfalls von der Idee begeistert sind. Neben dem obligatorischen Glühwein aus der Holzhütte, den die Firma Tausendpfund aus Regensburg komplett spendierte, kamen die "Bratwürstldompteure" ins Schwitzen und verköstigten die Besucher. Auch die mittlerweile schon traditionell angebotenen "Helden-Pizzas" der Familie Held gingen reißend weg und erbrachten eine Spende von 550 Euro. Neu, aber schon bald ausverkauft, war das Angebot der "Speck-Schnuppen", die Michael und Johann Ziereis für den guten Zweck anboten. Andreas Meier aus Pullenried spendierte dazu die Saucen. Ihren Anteil leisteten auch Martin Biegerl von der "Little Hill Ranch" Rackenthal, der Wildprodukte vorstellte, Christoph Bücherl mit handgemachten Seifen sowie Hobbybastlerin Bettina Ring, die aus alten Tassen und Tellern kleine Kunstwerke bastelte.

Sternstunden bedankt sich für das große Engagement bei allen Mitwirkenden, die den kleinen Schwarzhofener "Sternstundentag" zum großen Erfolg machen und unsere Sternstunden-Kinder mit so viel Herzblut unterstützen.

Meldung erstellt am: 10. Januar 2020