Ausstattung der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die Münchner kbo-Heckscher-Klinikum gGmbH ist als Vollversorgungskrankenhaus der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie längst an seine Kapazitätsgrenzen gelangt. 

Projekt Steckbrief

Projektdurchführungkbo-Heckscher-Klinikum gGmbH

Deisenhofener Str. 28
81539 München

Aktionsjahr2018
OrtOberbayern, München
Fördersumme220.000,00 €

Geschäftsführer Anton Oberbauer spricht von „dramatisch zunehmenden Notanfragen“, auch im Zusammenhang mit traumatisierten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Fast 80 Prozent aller jungen Patientinnen und Patienten werden nachts und an den Wochenenden aufgenommen – in teils kritischen Situationen, bis hin zu Suizidversuchen. Diese Kinder und Jugendlichen müssen intensiv und ausgiebig behandelt werden, um wiederkehrenden Klinikaufenthalten („Drehtürpsychiatrie“) vorzubeugen. Weil der Aufnahme- und Notfallversorgungsdruck ständig wächst, entsteht mithilfe von Sternstunden nach einer dritten nun auch eine vierte dringend benötigte Aufnahmeund Krisenstation. Die Räumlichkeiten sind flexibel einsetzbar, hell, mit neuer Ausstattung und modernen Sanitäranlagen. Außerdem gibt es nun einen Time-outRaum mit Kamera,

© Foto: Heckscher-Klinikum GmbH