Medizinische Ausstattung für Entbindungsstationen

Die mangelhafte Vorsorge für Mütter in Mazedonien während der gesamten Schwangerschaft führt zu einer hohen Sterblichkeitsrate bei den Früh- und Neugeborenen. Insbesondere in den kleineren Krankenhäusern auf dem Lande besteht der Bedarf an adäquater medizinischer Ausstattung. 

Projekt Steckbrief

ProjektdurchführungProject HOPE e.V.

Hummerichs Bitze 13
53229 Bonn

Aktionsjahr2019
OrtRepublik Nordmazedonien, Tetovo und Kumanovo
Fördersumme240.000,00 €
© Foto: Project HOPE e.V.

Mit Hilfe von Sternstunden stattet der Verein Project Hope die Geburtsabteilungen in den Krankenhäusern von Tetovo und Kumanovo mit Geräten, Zubehör und Materialien, die zur guten Versorgung von Mutter und Kind dienen, aus. Ergänzend erhält das Personal Fortbildungsmaßnahmen für eine sichere und effiziente Nutzung der Geräte sowie eine fachgerechte Therapie. 
Sternstunden fördert den Verein Project Hope seit 2011 bei der Verbesserung der Mutter-Kind-Gesundheit in Mazedonien und hat unter anderem Geburtsstationen in Skopje, Floresti und Balti zu modernisieren geholfen.