Mit genauer Diagnose zur perfekten Therapie

Sternstunden unterstützt mit 713.000 Euro den Bau eines barrierefreien Bewegungs- und Diagnostikraums für Kinder mit Behinderung im Landshuter Kinderkrankenhaus.

Projekt Steckbrief

ProjektdurchführungKinderkrankenhaus St. Marien gGmbH
Aktionsjahr2022
OrtNiederbayern, Landshut
Fördersumme713.000,00 €
Bei der Bewegungstherapie: Tobias (mi.) mit seinem Vater (li.) und Physiotherapeutin Katharina Nirmaier (re.) (© Foto: Kinderkrankenhaus St. Marien gGmbH)

Im Sozialpädiatrischen Zentrum des Kinderkrankenhauses St. Marien in Landshut werden Kinder und Jugendliche regelmäßig untersucht und behandelt.

Die Mehrzahl der Kinder hat eine Behinderung. Durch diese Behinderung leiden viele an Gang- und Bewegungsstörungen, z.B. Cerebralparesen, neuromuskulären und orthopädischen Erkrankungen, Fußfehlstellungen, Rheuma oder Schmerzsyndromen.

Die Bewegungsabläufe, insbesondere der Gang, müssen immer wieder analysiert werden, um die Therapien anzupassen und Verschlechterungen entgegenzuwirken. Da das Diagnostikverfahren veraltet ist und die bestehenden Räumlichkeiten zu eng, ermöglicht Sternstunden einen barrierefreien Anbau mit einem neuen Bewegungs- und Diagnostikraum, der mit Sensorendruckmatten, 3-D-Videoanalyse und weiteren therapeutischen Geräte ausgestattet ist und den jährlich 240 Kinder nutzen können.