Ärzte der Welt e.V.

Beschneidung von Mädchen ein Ende setzen

Weibliche Genitalverstümmelung ist eine der meist verbreiteten Menschenrechtsverletzungen weltweit. Insgesamt sind rund 140 Millionen Mädchen und Frauen davon betroffen, jedes Jahr kommen weitere 3 Millionen  hinzu. Obwohl es in vielen afrikanischen Ländern gesetzliche Verbote gibt, wird geschätzt, dass dort 101 Millionen Mädchen ab zehn Jahren dem Eingriff unterzogen wurden. Sternstunden unterstützt Projekte zur Aufklärung und Bekämpfung weiblicher Genitalverstümmelung und setzt sich aktuell in Äthiopien ein.

Projekt-Steckbrief

Vermeidung der Genitalverstümmelung und deren gesundheitsschädlichen Folgen für Mädchen und Frauen in Äthiopien

Aktionsjahr: 2013
Fördersumme: 396.407,00 €
Ort: Äthiopien

Kontakt

Ärzte der Welt e.V.
Leopoldstraße 236
80807 München

Telefon: 089 45230810
Email: info@aerztederwelt.org
WWW: www.aerztederwelt.org