Der Sternstunden-Tag 2021

Am 10. Dezember berichtet der Bayerische Rundfunk den ganzen Tag über auf all seinen Radiowellen, im BR Fernsehen und online über Sternstunden-Projekte sowie die Köpfe dahinter und ruft ab 6 Uhr morgens zu Spenden auf. Die Sternstunden-Gala bildet den glänzenden Abschluss eines Tages im Zeichen der Hilfe. Hier treten zudem namhafte nationale und internationale Stars auf, von denen viele selbst seit langer Zeit als Paten für Sternstunden aktiv sind.

Sternstunden-Tag 2021
© Foto: Jose Luis Pelaez Inc/Getty Images

Sternstunden-Tag 2020

Der Sternstunden-Tag 2020 hat mit 11,91 Millionen Euro ein überwältigendes Spendenergebnis erzielt – das beste in der Geschichte von Sternstunden. Den ganzen Tag widmeten sich die BR-Programme am Freitag, den 11. Dezember Kindern in Not. Die Spendenbereitschaft des Publikums war im Corona-Jahr 2020 außerordentlich groß.

In Jahr 2020 gab es nur im Funkhaus München eine Spendenzentrale, natürlich Corona-konform. Hier saßen über den Tag verteilt neben vielen Ehrenamtlichen auch Prominente an den Spendentelefonen. Zum Beispiel Angela Ascher, Friedrich von Thun, Prinz Leopold von Bayern, Philipp Moog, Ferdinand Hofer, Hilde Gerg, Johanna Bittenbinder, Marianne und Michael Hartl, Sebastian Reich und Manni Schwabl sowie eine Reihe von BR-Moderatoren aus Hörfunk und Fernsehen.

Die BR-Hörfunkprogramme berichteten über Hilfsprojekte, die von Sternstunden unterstützt werden. Im BR Fernsehen eröffnete traditionell die Sendung "Wir in Bayern" den Sternstunden-Tag, den Abschluss bildete die Live-Sendung "Sternstunden 2020" um 20.15 Uhr. Die Sendung wurde von Sabine Sauer und Volker Heißmann moderiert und präsentierte viele prominente Gäste, dieses Mal live aus dem BR-Studio Unterföhring. Die Spendenbereitschaft der Zuschauer und Zuhörer war heute und im Corona-Jahr 2020 außerordentlich groß. Insgesamt sind 2020 bisher 17,57 Millionen Euro an Sternstunden gespendet worden (1. Januar – 11. Dezember 2020, inklusive Sternstunden-Tag).

„Das Jahr 2020 ist geprägt von Verzicht und Entbehrungen. Doch das schwere Schicksal kranker und behinderter Kinder und ihrer Familien, deren Alltag von permanenten Einschränkungen bestimmt ist, relativiert unsere aktuellen Sorgen und Nöte. Ein Dank allen Spenderinnen und Spendern, die gerade jetzt in belasteter Zeit am Sternstunden-Tag wieder ein deutliches Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls gesetzt haben.“
Thomas Jansing, Sternstunden
"In einem Jahr wie diesem ist der Sternstunden-Tag des BR besonders wichtig. Die Pandemie hat die Situation vieler Kinder in Not noch verschärft – hier kann die Aktion Sternstunden schnell und unbürokratisch helfen. In der Umsetzung des Sternstunden-Tags war in diesem Jahr vieles nicht oder nur eingeschränkt möglich, an manchen Stellen musste improvisiert werden – doch dank des riesigen Engagements aller Beteiligten konnten wir am Ende einen beeindruckenden Sternstunden-Tag erleben. Ich bin zutiefst dankbar für die Großzügigkeit der vielen Spenderinnen und Spender und den großen Zusammenhalt gerade in so schwierigen Zeiten."
Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks

Das Engagement im Bayerischen Rundfunk

Im Hörfunk

Für die Radiosender des Bayerischen Rundfunks drehte sich am Sternstunden-Tag wieder alles um Kinder in Not und die verschiedensten Hilfsprojekte.

Im Fernsehen

Wir in Bayern, die Abendschau und die Frankenschau berichteten am Sternstunden-Tag über Aktionen und Projekte und interviewen Prominente, die an den Spendentelefonen sitzen.

Sternstunden 2020

Der BR feierte wieder den Sternstunden-Tag - in diesem Jahr allerdings unter ganz anderen Vorzeichen. So wurde anstelle der bekannten Sternstunden-Gala vor großem Saalpublikum die Live-Sendung "Sternstunden 2020" im BR Fernsehen ab 20.15 Uhr ausgestrahlt - aus dem BR-Studio in Unterföhring.

Online

Die digitalen Kanäle des Bayerischen Rundfunks gaben Einblicke, informierten und zeigten, was hinter den Kulissen passierte.

Alle Informationen rund um den Sternstunden-Tag gibt es auch unter: 
www.br.de/Sternstunden