Sternstunden-Aktion der bayerischen Innungsschreiner

Auch im Jahr 2017 zeigen die bayerischen Innungsschreiner und ihre Kunden ein großes Herz. Rund 140 Betriebe und Innungen haben sich am Tag des Schreiners Mitte November und zu anderen Anlässen gemeinsam zu Gunsten von Sternstunden e.V. engagiert. Bei ihrem Firmenevent rührten sie die Spendentrommel oder spendeten einfach selbst. Seit 24 Jahren unterstützt Sternstunden Kinder in Not – und die bayerischen Innungsschreiner helfen seit drei Jahren fleißig mit, 2017 mit sage und schreibe 55.000 Euro!

Sternstunden-Geschäftsführer Dr. Ludger Hermeler und bedankt sich bei Dr. Christian Wenzler, Geschäftsführer des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern, für die Spende über 55.000 Euro. Der Scheck wurde feierlich in der Abendschau am Sternstunden-Tag überreicht.

Die teilnehmenden Firmen haben durch verschiedene Aktivitäten ihre Kunden und Mitarbeiter zum Spenden motiviert. Mit Ideenreichtum, Witz und viel Engagement stellten sie vielfältige Projekte auf die Beine. Ob durch Losverkauf, Tombolas, Konzerte, beim Weihnachtsbasteln oder Verköstigen ihrer Kunden – gesammelt wurde überall und die Spendenbereitschaft war enorm. Viele Betriebe haben die Beiträge ihrer Kunden und Gäste schließlich noch aufgestockt oder anstelle von Weihnachtsgeschenken einen Betrag überwiesen. Der FSH Bayern beteiligte sich ebenfalls unmittelbar. Auf der Verbrauchermesse Heim+Handwerk 2017 in München wurden Vogelhäuser und Spielwürfel im Design des orangefarbenen Würfels zugunsten der Benefizaktion verlost. Die Besucher waren begeistert und unterstützten die Aktion tatkräftig. So kam erneut auch hier allein ein vierstelliger Betrag zusammen.

Für die Übergabe des gesammelten Betrags konnte ein Auftritt zu bester Sendezeit im BR-Fernsehen arrangiert werden: In der Abendschau am 15. Dezember 2017 hatte Dr. Christian Wenzler als Hauptgeschäftsführer des Verbands die Möglichkeit, im Namen aller beteiligten Innungsschreiner den großen Scheck mit dem Schreinerwürfel an den Geschäftsführer von Sternstunden e.V., Dr. Ludger Hermeler, zu überreichen. „Ich bedanke mich - ganz besonders auch im Namen der notleidenden Kinder - bei den Innungsschreinern und ihren Kunden sehr herzlich für ihre große Hilfsbereitschaft. Sie sind unser größter Spender in diesem Jahr und wir wissen ihr Engagement sehr zu schätzen“, so Dr. Hermeler.

Der FSH Bayern dankt allen Betrieben und Innungen, die an der Benefizaktion teilgenommen haben. Aufgrund der großen Resonanz ist vorgesehen, die Kooperation mit Sternstunden und dem BR auch im kommenden Jahr weiterzuführen.

Meldung erstellt am: 21. Dezember 2017