Dartturnier für den guten Zweck

Am 6. Januar veranstaltete das BullsInn in Penzberg ein Dartturnier zugunsten von Sternstunden. 820 Euro landeten in den Dartautomaten und somit in der Spendenkasse.

© Sternstunden

Johann Frei, Inhaber des BullsInn in Penzberg, veranstaltete am 6. Januar zum ersten Mal ein Dartturnier für den guten Zweck. Er hat damit die Nachfolge von Agnes und Andreas Weichenberger angetreten, die das Turnier 2008 in ihrem Billard-Café in Schongau aus der Taufe gehoben haben. Seitdem war die Veranstaltung, die jedes Jahr am Dreikönigstag stattfindet, für viele Dart-Fans zur festen Größe im Kalender geworden. Aus gesundheitlichen Gründen entschied sich das Ehepaar nun kürzer zu treten. Johann Frei musste nicht lange überlegen und erklärte sich bereit, das Benefiz-Turnier zu übernehmen. So fand die Veranstaltung 2017 zum ersten Mal in seinem Lokal BullsInn in Penzberg statt und das mit großem Erfolg: 820 Euro landeten in den Dartautomaten. Diese Summe kommt nun den Sternstunden-Kindern zugute. Die Benefizaktion bedankt sich bei Johann Frei für sein beherztes Engagement und bei Agnes und Andreas Weichenberger für die unermüdliche Unterstützung.

Meldung erstellt am: 3. Februar 2017