Pösinger Jubiläumschristkindlmarkt

Viele fleißige Hände haben beim 25. Pösinger Jubiläumschristkindlmarkt zusammengeholfen, um die seit vielen Jahren bekannte „soziale Note“ des Pösinger Marktes zugunsten von Sternstunden zu einem Erfolg werden zu lassen.

Stolz präsentieren die Pösinger ihren Sternstunden-Scheck, den BR-Korrespondentin Renate Rossberger-Köppl für die Benefizaktion entgegennahm.

Der Frauenbund mit dem Verkauf von selbstgebastelten Sternen und Vogelknödelhalter, die Gemeinde mit einem Gewinnspiel, die Kinder der FSV-Jugend mit einem Flohmarkt und Kutschenfahrten sowie alle Standbetreiber mit kleinen Geldspenden haben dazu beigetragen, dass am Ende des wunderschönen Christkindlmarktes auch die Sternstunden-Kinder sich über eine Spende von über 2.200 Euro freuen konnten. Wie Bürgermeister Edmund Roider bei der Übergabe anmerkte hat sich der Frauenbund mit Organisatorin Hannelore Linsmeier schon seit vielen Jahren beim Pösinger Christkindlmarkt mit einem großen Flohmarkt uneigennützig für die schwächeren in unserer Gesellschaft eingesetzt und über 20.000 EUR an Spendengeldern übergeben können. Roider stellte nochmals die großartige Idee von Sternstunden e.V. heraus und unterstrich dabei, dass 100 Prozent der Spendengelder an die Bedürftigen weitergegeben werden. Frau Renate Rossberger-Köppl vom Bayerischen Rundfunk dankte bei der Scheckübergabe den Pösingern im Namen des Sternstundenteams für das große soziale Engagement recht herzlich. Sie war überwältigt, wie groß hier die Unterstützerschaar für diese Christkindlmarktaktion war.

Meldung erstellt am: 24. Februar 2017