Bayerische Schützenjugend engagiert sich

Im Rahmen der diesjährigen Bayerischen Meisterschaften ließ sich die Bayerische Schützenjugend eine besondere Aktion zugunsten von Sternstunden einfallen und sammelte so 2111,52 Euro für die Benefizaktion.

© Bayerische Schützenjugend

Das Team um die erste Landesjugendleiterin Elisabeth Stainer hatte sich unter dem Motto „Guschu entdeckt Bayern“ eine Aktion ausgedacht, bei der man etwas über die Geschichte der Schützenbezirke Bayerns lernen und dabei auch Gutes tun konnte. Guschu der Löwe, das ist das Maskottchen der Schützenjugend, erklärte auf eigens erstellten Plakaten viel Wissenswertes über die einzelnen Schützenbezirke. Zudem gab es auch am Stand der Schützenjugend erfrischende alkoholfreie Cocktails, wie z. B. die „Almwies´n“, das „Chiemsee-Wasser“ oder den „Gspusi“. Für das leibliche Wohl von Schützen und Betreuern war ebenfalls gesorgt: Süße Waffeln ließen zusammen mit Strandstühlen und sommerlichem Wetter bereits vorzeitige Ferienlaune und Urlaubsstimmung aufkommen. Die Assistenten der Landesjugendleitung hatten auch dieses Mal das BSSJ-Glücksrad ausgepackt. Wer wollte, konnte sein Glück am Glücksrad „erdrehen“ und sich über kleine und große Preise freuen. Insgesamt kamen so während der Bayerischen Meisterschaften der stolze Betrag von 2.111,52 Euro zusammen, die die Schützenjugend nun feierlich an Sternstunden überreichte.

Meldung erstellt am: 14. September 2018