Benefizkonzert im Museumsstüberl Massing

Wirtin Christine Strobl veranstaltete gemeinsam mit der Band "Crossroad" ein Konzert bei dem nicht nur Musikliebhaber, sondern auch die Sternstunden-Kinder auf ihre Kosten kamen.

Vor der historischen Kulisse des Freilichtmuseums Massing erwartete die Konzertbesucher ein perfekter Sommerabend mit den fünf hervorragenden Musikern von "Crossroad", die mit den Hits der 50er, 60er und 70er Jahre für beste Stimmung sorgten. Die Idee dazu hatte die Wirtin des Museumsstüberls, Christine Strobl, die nicht nur älteren Musikfans ein tolles Live-Konzert bieten wollte, sondern zugleich etwas Gutes tun. Sie entschied deshalb dafür, auf den Eintritt zu verzichten und um Spenden für Sternstunden zu bitten. Auch die Musiker verzichteten auf ihre Gage, so dass am Ende sage und schreibe 2500 Euro für Sternstunden zusammen kamen. Das freute auch Wolfgang Aigner, ehemals Chef von Bayern 2 und B 5 aktuell beim Bayerischen Rundfunk, der beim Konzert ein paar Worte zu Sternstunden sagte und auch bei der Scheckübergabe im August dabei war.

Meldung erstellt am: 14. August 2018