Historische Klänge für den guten Zweck

Seit über 20 Jahren zieht Klaus Halter mit seiner Drehorgel über Bayerns Weihnachtsmärkte und sammelt dabei für Sternstunden. Im Freilichtmuseum Glentleiten zeigten er und Helga Behr am ersten Adventswochenende ihre Sammlung alter mechanischer Musikinstrumente und ließen gegen eine kleine Spende schöne Melodien erklingen.

Klaus Halter und Uwe Gernert führen mechanische Instrumente aus ihren Sammlungen vor.

© Helga Behr

Da Klaus Halter aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so viel über die verschiedenen Märkte ziehen kann, hat er Helga Behr und Uwe Gernert gebeten, sein Engagement für Sternstunden fortzuführen. Die beiden sind ebenfalls leidenschaftliche Sammler alter mechanischer Musikinstrumente und haben diese Aufgabe gerne übernommen. So konnte man beim Adventsmarkt im Freilichtmuseum Glentleiten nicht nur die Sammlung von Klaus Halter sondern auch einige besondere Stücke aus dem Fundus von Helga Behr und Uwe Gernert bewundern. Unterstützt wurden sie dabei auch von Walter Ott, der Klaus Halter schon seit einigen Jahren bei der Vorführung der Instrumente hilft.Mit großer Leidenschaft erklärten die Vier den Besuchern der Ausstellung die einzelnen Instrumente und gaben natürlich auch einige Kostproben vom Klang der schönen Melodien, die in so einem Instrument stecken. Im Gegenzug ließ das begeisterte Publikum die Spendenkasse klingeln. 1100 Euro kamen so für Sternstunden zusammen. Die Benefizaktion bedankt sich für das Engagement.

Meldung erstellt am: 10. Dezember 2018