Musikverein Deisenhausen veranstaltet Benefizkonzert

Blaskapellen begeistern mit Konzerten und einem breit gefächerten Musikrepertoire. Das steigert sich, wenn zwei renommierte heimische Kapellen gleich im Doppelpack auftreten und darüber hinaus für einen guten Zweck musizieren. Entsprechend groß war der
Andrang im Krumbacher Stadtsaal beim Benefizkonzert für Sternstunden, das der Musikverein Deisenhausen zusammen mit den "Schmidde-Musikanten“ darbot.

Gesangsduo Petra Bombeck und Wolfgang Lambacher sorgten mit den Deisenhauser Musikern für beste Stimmung.

© Werner Glogger

Das erwartungsvolle Publikum erhielt mit dem „Astronauten-Marsch“ einen Vorgeschmack, was
die knapp 40 Deisenhauser Musiker mit ihrem Dirigenten Konstantin Eheim noch zu bieten hatten. Luis Bisle, Dirigent und Entertainer der Schmidde-Musikanten mit stets verschmitztem Lächeln führte durch den Abend. Die Deisenhauser Musiker ließen nach dem „Optimisten-Marsch“ eine lustige Polkamelodie mit dem Gesangsduo Petra Bombeck und Wolfgang Lambacher
und den Solisten auf dem Flügelhorn Daniel Keller und Michael Probst erklingen. Eheims Idee – er
ist auch Bandleader der bekannten Musikformation „Fun & Brass“ – die Sängerin Alexandra Jörg zu engagieren, entpuppte sich als phänomenaler Glanzpunkt im Konzertprogramm. Mit dem Lied „Ich gehör' nur mir“ aus dem Musical „Elisabeth“ erntete sie stürmischen Applaus.

Auch der Auftritt der Schmidde-Musikanten im zweiten Teil des Konzerts sorgte für beste Stimmung im Saal. Die treuen Fans der Musiker sangen begeistert mit und feierten "ihren Luis" und seine Kapelle mit donnerndem Applaus. Die Schmidde-Musikanten hätten sich der böhmisch-mährischen Blasmusik verschrieben, betonte Bisle, deshalb ließ er das Programm nach der „Finkensteiner-Polka“ mit Kurt Paschers Polka „Böhmisch klingt’s am schönsten“ enden. Die mit stürmischem Beifall geforderten Zugaben erfüllten die Musiker mit der „Anna-Polka“ und
„Guten Abend, gute Nacht“.

Das Publikum bedankte sich für das besondere Konzert mit großzügigen Spenden, so durfte Sternstunden am Abend 3015 Euro für Kinder in Not mit nach Hause nehmen. Die Benefizaktion bedankt sich für das große Engagement.


Meldung erstellt am: 13. Dezember 2018