Spende von Abel Mobilfunk

Spenden statt Schenken: Wie schon in den vergangenen Jahren entschied sich die Geschäftsführung der Engelsberger Firma Abel Mobilfunk GmbH & Co. KG statt der üblichen Kundenpräsente für die Unterstützung von Menschen in Not. Diese wurde nun in Form einer Weihnachtsspende in Höhe von 10.000 Euro an Sternstunden übergeben.

Hermann Abel überreicht den Scheck über 10.000 Euro an Sternstunden-Geschäftsführer Dr. Ludger Hermeler.

Hermann Abel machte sich durch einen Besuch im Sternstunden-Büro in München ein Bild von der Arbeit des Sternstunden e.V. und überreichte die Spende persönlich an den Geschäftsführer Dr. Ludger Hermeler: "Uns ist es wichtig an Weihnachten die Menschen denen es nicht so gut geht und auf Hilfe angewiesen sind zu unterstützen", erklärt Hermann Abel.

Als Ziel ihrer Weihnachtsspende hat sich das Unternehmen heuer bewusst für die Unterstützung von Sternstunden entschieden, um so notleidenden Kindern eine Chance auf eine bessere Zukunft zu schenken.

Die Abel Mobilfunk ist ein Dienstleistungsunternehmen in der Abel-Gruppe, welches in der Mobilfunkbranche für Netzbetreiber und Systemtechnikhersteller umfassende Lösungen zur Errichtung von Mobilfunkanlagen liefert. Innerhalb der Abel-Gruppe sind an den beiden Standorten Engelsberg (Oberbayern) und Rödermark (Hessen) mehr als 650 interne und externe Mitarbeiter beschäftigt.

Meldung erstellt am: 19. Dezember 2018