Jubiläums-Sternstunden-Gala 2018 findet am 14. Dezember statt

Zum 25. Mal feiert der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit Sternstunden am Freitag, 14. Dezember 2018 den großen Sternstunden-Tag. Live aus der Nürnberger Frankenhalle wird am Abend die Sternstunden-Gala als festlicher Höhepunkt des Spendenmarathons für Kinder in Not im BR Fernsehen übertragen. Die Moderatoren Sabine Sauer und Volker Heißmann begrüßen nicht nur prominente Paten, Engagierte sowie Betroffene aus Hilfsprojekten und zahlreiche beliebte Musiker, sondern feiern die Erfolgsgeschichte von Sternstunden – ein Vierteljahrhundert im Zeichen der Hilfe für Kinder in Not. 

© BR

Am 14. Dezember berichtet der Bayerische Rundfunk den ganzen Tag über auf all seinen Radiowellen, im BR Fernsehen und im Internet über Sternstunden-Projekte sowie die Köpfe dahinter und ruft zu Spenden auf. Am Abend präsentieren Sabine Sauer und Volker Heißmann dann die 180-minütige Live-Gala aus der Nürnberger Frankenhalle ab 19.30 Uhr im BR Fernsehen. Im Mittelpunkt der Sendung stehen Hilfsprojekte für kranke, behinderte und notleidende Kinder aus Bayern, Deutschland und der ganzen Welt, denen immer 100 Prozent der Spendengelder zugute kommen. Zudem wird an die bewegendsten Momente in der 25-jährigen Sternstunden-Geschichte erinnert.

Die Stars auf der Musik-Bühne verleihen der diesjährigen Jubiläums-Gala besonders viel Glanz. Zu Gast ist Nena – eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der deutschen Musikgeschichte, im Gepäck hat sie einen neuen, gefühlvollen Song. Außerdem singt der mexikanisch-französische Star-Tenor Rolando Villazón ein Weihnachtslied. Die Zuschauer erwartet zudem ein sensationeller Auftritt: Extra für das Sternstunden-Jubiläum haben sich die vier bekanntesten bayerischen Knabenchöre zusammengetan und bringen das originale Sternstunden-Lied von Komponist Thilo Wolf gemeinsam auf die Bühne: die Regensburger Domspatzen, der Tölzer Knabenchor, der Windsbacher Knabenchor und die Domsingknaben Augsburg. Angekündigt hat sich zudem der Ausnahme-Trompeter Till Brönner, der schon im Weißen Haus vor Barack Obama spielen durfte. 

Das 25-jährige Jubiläum der Benefizaktion feiert der Bayerische Rundfunk mit einem eigenen Song für Sternstunden. Die BAYERN 3 Moderatoren Sebastian Winkler und Sascha Seelemann haben ein passendes Lied geschrieben und komponiert, das sie auf der Gala-Bühne gemeinsam mit den Sängerinnen Christina Stürmer und Claudia Koreck, Kindern der Musikakademie Sarré sowie dem Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunks spielen. 

Beim großen Jubiläum dürfen Frankens beliebteste Komiker nicht fehlen: Volker Heißmann und Martin Rassau. Ihre Kollegin Christine Eixenberger reist vom Schliersee nach Nürnberg, um auf der Bühne Kabarettistisches darzubieten. Selbstverständlich treten auch Bayerns Polit-Größen nach der Landtagswahl wieder als die Meistersinger von Nürnberg mit einem Weihnachtslied auf – mittlerweile eine echte Tradition bei der Sternstunden-Gala. 

Die Hauptpersonen der Gala sind jedoch Kinder in Notsituationen sowie die Menschen, die ihnen dank Sternstunden selbstlos helfen. Stellvertretend für so viele wichtige Projekte werden in diesem Jahr vor allem diejenigen vorgestellt, die schon lange von Sternstunden unterstützt werden – denn Nachhaltigkeit ist eines der obersten Kriterien, um mit Spendengeldern unterstützt zu werden. So ist Sabine Weinberger vom Verein Kinderschutz zu Gast, der schon seit 1993 mit Sternstunden zusammenarbeitet und ein Partner für Kinder auf vielfältige Weise ist. Kinderschutz e.V. bietet betreute Wohnformen, heilpädagogische Angebote, Beratung und Erziehungshilfen, Therapien, z.B. auch für traumatisierte Kinder, und vieles mehr.  

Prof. Dr. Monika Führer, Leiterin des Kinderpalliativzentrums am Klinikum der Universität München, berichtet von ihren langjährigen Bemühungen um Palliativ Care Teams, die unheilbar kranke, zum Teil im Sterben liegende Kinder zuhause auf die bestmögliche Weise begleiten und ihre Familien unterstützen. Dank des großen Engagements von Prof. Führer und der langjährigen Unterstützung von Sternstunden sind Palliativ Care Teams nun in ganz Bayern im Einsatz. Auch Sternstunden-Pate Elmar Wepper hat viele bemerkenswerte Erfahrungen mit diesem Projekt gemacht. 

Für ihre Rumänien-Hilfe ist Landtagspräsidentin Barbara Stamm seit vielen Jahren bekannt – auch ihre Projekte profitieren schon lange von Sternstunden-Spenden. Aber Barbara Stamm ist auch persönlich eine große Förderin von Sternstunden – beim sommerlichen Landtagsempfang wird immer für Sternstunden gesammelt, und so kann sie jedes Jahr einen großen Spendenscheck an den Verein übergeben.

Im Jubiläumsjahr wird es auch ein Wiedersehen mit Kindern geben, die dank Sternstunden Krisensituationen wie schwere Krankheiten oder belastende familiäre Situationen gemeistert haben. Sie sind der beste Beweis, dass Sternstunden-Hilfe wirklich ankommt. 

Weitere Informationen unter www.br.de/sternstunden und www.sternstunden.de

Meldung erstellt am: 15. Oktober 2018