"Villa bei Nacht" bringt 30.000 Euro

Heiter, nachdenklich und kulinarisch ging es am 13. April in der Villa Sommerach beim Benefizabend "Villa bei Nacht" zugunsten von Sternstunden zu. Volker Heißmann führte durch einen abwechslungsreichen Abend voller Höhepunkte und entließ die Gäste am Ende mit einem zufriedenen Strahlen auf dem Gesicht in die fränkische Aprilnacht.

30.000 Euro und viele strahlende Gesichter beim Benefizabend "Villa bei Nacht".

© Stefan Bausewein

Familie Müller vom Weingut Max Müller I aus Volkach hat mit dem Benefizabend einen Volltreffer gelandet. Das zeigte letztendlich auch die beeindruckende Spendensumme von 30.000 Euro, die am Ende des Abends zusammen kam.

Sternekoch Berhard Reiser zauberte ein Menü der Spitzenklasse und ließ keine kulinarischen Wünsche offen. Vollblut-Entertainer Volker Heißmann führte durch den Abend und präsentierte den Gästen sein außergewöhnliches Solo-Programm „Locker vom Hocker“. Begleitet vom „Pavel Sandorf Quartett“ gab er all jene Stücke zum Besten, die ihn selbst stark beeindruckt und geprägt haben. Dem fränkischen Komödianten liegt nicht nur die Musik im Blut, auch Sternstunden ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Als Moderator der Sternstunden-Gala und langjähriger Sternstunden-Pate konnte er dem Publikum in der Villa Sommerach die Arbeit der Benefizaktion nahe bringen. Auch die ehemalige Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist Sternstunden seit vielen Jahren verbunden und übernahm darum ohne zu Zögern die Schirmherrschaft für den Benefizabend.

Durch die Eintrittsgelder, Spenden und Versteigerungen kam am Ende der Veranstaltung die stolze Summe von 30 000 Euro zusammen. Im Blickpunkt der Versteigerungen stand ein ausgedienter Sportschuh von Basketball-Star Dirk Nowitzki, der allein 800 Euro einbrachte. Die Versteigerungen von einigen Großweinflaschen aus der Region waren weitere Puzzlesteine bei der Aktion. Die Grundschüler aus Sommerach, die mit Gesangsbeiträgen und einem eigens komponierten Sternstunden-Lied den Abend versüßten, steuerten weitere 500 Euro bei, die sie an der Schule für den guten Zweck gesammelt hatten. Alle Künstler spendierten ihre Gagen, so dass am Ende die ehemalige Landtagspräsidentin und Schirmherrin Barbara Stamm und die Winzerfamilie Müller einen Scheck mit dem hohen Betrag an die Sternstunden-Vertreter Thomas Gruber und Thomas Jansing überreichen konnten. 

Sternstunden bedankt sich für einen rundum gelungenen Abend und die großzügigen Spenden aller Beteiligten.

Meldung erstellt am: 3. Mai 2019