FC Sternstunden kickt in Mallersdorf

Am 1. Mai startete der FC Sternstunden in Niederbayern zwar mit einem Unentschieden, aber mindestens 3000 Euro für Kinder in Not in die Saison.

Lagebesprechung beim FC Sternstunden.

© Monika Hoffmann

Die 40-Jahr-Feier der Rathaus-Kicker aus Markt Mallersdorf-Pfaffenberg führte die Benefizkicker nach Niederbayern. Die Feierlichkeiten fielen zusammen mit dem Maibaumaufstellen, das viele Besucher aus der Umgebung anlockte.

Der Anpfiff zum Benefizspiel fand um 12.30 Uhr statt. Trotz starker Aufstellung war dem FC Sternstunden zu Beginn die Winterpause noch anzumerken. So lagen sie bis zur Halbzeit mit 0:2 hinten. Dank einiger erfolgreicher Umstellungen wendete sich das Blatt zu Beginn der zweiten Halbzeit und Oliver Brüggen sowie Markus Othmer sorgten mit zwei Toren für den Ausgleich. Das zweite Tor und ein perfekter Assist von Oliver Brüggen auf Florian Weber brachten die 4:2-Führung. Leider gelang es aber nicht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Zwei weitere Gegentore in der Schlussviertelstunde sorgten für ein 4:4 Unentschieden, mit dem beide Mannschaften aber gut leben konnten. Einen Sieger gab es trotzdem: die Sternstunden-Kinder, die sich über eine Spende von mindestens 3000 Euro freuen dürfen. Der genaue Spendenbetrag stand zum Ende der Veranstaltung noch nicht ganz fest. Es bleibt also spannend!

Meldung erstellt am: 7. Mai 2019