Trauer um Schwester Luise Radlmeier

Am vergangenen Sonntag, den 12. März 2017, verstarb Schwester Luise Radlmeier im Alter von 80 Jahren. Viele Jahrzehnte hatte sich die Ordensschwester der Dominikanerinnen für Menschen in Afrika eingesetzt. Sternstunden verneigt sich in Dankbarkeit vor einer bewundernswerten Frau, die für uns alle ein Vorbild ist. 

© Sternstunden

Seit 1999 unterstützt auch Sternstunden die Arbeit von Schwester Luise und den Dominikanerinnen in Juja in der Nähe der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Dort nahm sie zu Beginn Kriegswaisen und ehemalige Kindersoldaten in ihre Obhut. Später entstand in der Region das Sternstundenhaus mit Kindergarten für Aidswaisen, gefolgt von einem Kinderdorf für verlassene Mädchen und Jungen. Besonderes Augenmerk legte Schwester Luise zeit ihres Lebens auf die Schul- und Ausbildung ihrer Zöglinge sowie auf eine gesunde Ernährung und medizinische einwandfreie Versorgung. Mit den Einrichtungen hat Schwester Luise Strukturen geschaffen, um eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation vieler junger Afrikaner zu erreichen. Ihr Werk wird von ausgebildeten und engagierten afrikanischen Schwestern weiter geführt. 

Meldung erstellt am: 20. März 2017

Projekt-Steckbrief

Versorgung von notleidenden Kindern und Aidswaisen im Emmanuel Centre, St. Monica Waisenhaus und St. James Primary School

Aktionsjahr: 2016
Fördersumme: 170000 
Projektpate: Saskia Vester
Ort: Juja, Kenia

Zur Projektseite