Zu Besuch im Sternstunden-Büro: die Missionsdominikanerinnen vom Heiligsten Herzen Jesu

Anlässlich der 20-Jahr-Feier der Thika-Kenia-Hilfe der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien bei Nürnberg kamen die afrikanischen Missionsdominikanerinnen nach Deutschland und besuchten bei der Gelegenheit auch das Sternstunden-Büro. 

© Sternstunden e.V.

Seit 20 Jahren setzen sich die Ordensschwestern in Kenia für Kinder in Not ein. So haben sie unter anderem mit Unterstützung von Sternstunden Waisenhäuser sowie eine Mutter-Kind-Geburtsstation auf die Beine gestellt. Darüber hinaus finanziert Sternstunden seit 2011 die Schulspeisung für den Kindergarten und die St.-James-Schule im Großraum Juja sowie die Basisversorgung (Nahrungsmittel, medizinische Versorgung und Schulgebühren) für arme Kinder und Aidswaisen im Emmanuel Centre, St. Monica Waisenhaus und St. Maria Kinderdorf. 

Die Schwestern führen so das Engagement der vor zwei Jahren verstorbenen Sr. Luise Radlmeier in ihrem Sinne fort. 

Meldung erstellt am: 22. Juli 2019